Chia-Samen-Pflanze

Chia-Pflanze

Wie Sie auf dieser Seite vermutlich schon erfahren haben, vollbringen Chia-Samen wahre Wunder. Aber von was für Pflanzen stammen die Samen eigentlich? Und kann man als Heimgärtner Chia-Samen im eigenen Garten oder am eigenen Balkon anbauen? Hier erfahren Sie mehr:

Die Chia-Pflanze

Die Chia-Pflanze kommt ursprünglich aus Mexiko. Dort zählten die Samen der Pflanze zu den Grundnahrungsmittel der Azteken und Mayas. Als Energiebooster (oder Dopingmittel) wurde Sie insbesondere von Boten, Kriegern und Sportlern verwendet.

Die Motivation sich als Aztekem- oder Maya-Sportler mit Chia-Samen hochzupushen war sicherlich sehr groß, wurde die Verlierermannschaft beim Mayafussball Pok-Ta-Pok doch den Göttern geopfert. Man stelle sich das bei der heutigen Fussballweltmeisterschaft vor…

Nach der Eroberung Zentralamerikas durch die Spanier geriet die Wunderwirkung der Chia-Pflanze leider für Jahrhunderte in Vergessenheit.

Verwendet wurde sie trotzdem, jedoch nicht als Menschenspeise sondern als Tierfutter. Dass die Spanier kulinarisch mit der Pflanze nicht viel anfangen konnten, lag vielleicht auch am neutralen Geschmack der Samen.

In botanischen Kreisen wird die Pflanze auch Salvia Hispanica genannt. Den Namen Hispanica bekam die Pflanze verliehen, da die Chia-Pflanze schon bald in Spanien kultiviert wurde. Ganz ähnlich wie Kartoffeln, Tomaten und Bohnen, die ebenfalls erst durch die spanischen Eroberungen in Europa heimisch wurden.

Wachsen kann die Chia-Pflanze übrigens in allen tropischen und subtropischen Regionen. Häufig verbreitet ist sie heute vor allem in ganz Lateinamerika und Australien. Natürlich kann man sie auch in unseren kalten Breitengraden anbauen. Hier muss man sie jedoch vor Frost schützen, da sie diesen nicht gut verträgt.

Wie der Name Salvia schon nahelegt, ist die Pflanze übrigens mit dem deutlich bekannteren Salbei verwandt.

Die Blütezeit hat die Chia-Pflanze im Hochsommer – meist Juli, August. In dieser Zeit bilden sich viele violette Blüten, aus denen sich im weiteren Verlauf Früchte bilden, aus denen man Chia-Samen gewinnen kann.

Diese enthalten unter anderem die folgenden Eigenschaften:

  • Hohe-Konzentration an Omega-3-Fettsäure (Höher sogar als im Leinsamen oder Lachs)
  • Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe und Antioxidans
  • Sie verfügen über ein hohes Calcium-Level, Phosphor und über viel Magnesium. Dadurch sind sie sehr gesund für die Knochen und Zähne

Mehr Informationen zu den gesundheitlichen Wirkungen und Inhaltsstoffen der Chia-Samen finden Sie hier:

Erst seit den 90er Jahren wird die Chia-Pflanze wieder großflächig angebaut, da man langsam wieder hinter die Eigenschaften als Nahrungsergänzungsmitttel der Chia-Samen dahinterkam. Seit 2009 ist die Verwendung der Chia-Samen als Lebensmittel durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit in der EU erlaubt.

Chia Sprossen

Unter Sprossen oder Sämlingen versteht man junge Austriebe von Pflanzen aus Samenkörnern. Klar, dass Sie auch aus Chia-Samen Sprossen gewinnen lassen können.

Warum sollten Sie das machen?

Einerseits, falls Sie aus den Sprösslingen eine Chia-Pflanze ziehen wollen. Darauf gehen wir im nächsten Abschnitt ein. Andererseits, falls Sie die Sprossen verspeisen wollen.

Chia-Sprossen sind vom Körper nämlich leichter verwertbar als Chia-Samen. Außerdem ist das Gehalt an Vitaminen und anderen Vitalstoffen in den Sprossen noch höher.

Chia-Sprossen zu ziehen ist wirklich kinderleicht und wird Sie kaum Zeit kosten. Platz benötigen Sie ebenfalls nicht, ein helles Plätzchen am Fenster ist ausreichend.

Um Sprossen zu ziehen müssen Sie Chia-Samen in eine Schüssel legen, die Sie mit Wasser füllen. Innerhalb weniger Stunden werden die Chia-Samen aufquellen.


Naturacereal Premium Chia Samen - Der online Bestseller

chia-samen-bestseller Chia-Samen von Naturacereal online kaufen
 

Aufquellen ist übrigens fast eine Untertreibung, da die Samen große Mengen an Flüssigkeit speichern können (ca. das 10-Fache ihres Volumens). Dadurch unterstützt der Verzehr von gequollenen Chia-Samen auch den Wasserhaushalt des Körpers und unterstützt das Sättigungsgefühl, was wiederum beim Abnehmen hilft.


Naturacereal Premium Chia Samen - Der online Bestseller

chia-samen-bestseller Chia-Samen von Naturacereal online kaufen
 

Sobald die Samen 2-3 Stunden eingeweicht sind, könnten sie theoretisch schon als Chia-Gel für die verschiedensten Rezepte verwendet werden.

Wenn sie jedoch Sprösslinge hochziehen wollen, sollten Sie die gequollenen Chia-Samen auf einen feuchten Teller legen. Diesen platzieren Sie am besten an einem hellen Ort, da die Samen Lichtkeimer sind.

Warm sollte es auch sein, Zimmertemperatur ist aber ausreichend. Idealerweise verwenden Sie Ihre Fensterbank. Wechseln Sie das Wasser auch regelmäßig aus, sonst verfaulen die Samen.

Sie werden sehen: Schon nach wenigen Tagen werden erste kleine Triebe das Licht der Welt erblicken und sich wagemutig immer weiter in die Höhe recken.

Falls Sie die Chia-Sprösslinge ernten und essen, werden Sie bemerken, dass die Sprossen weitaus besser und würziger schmecken, als die trockenen Samen.

Verwendet werden, können die Sämlinge praktisch überall: Auf dem Brot, im Wrap, im Salat, als Zusatz im grünen Smoothie, oder einfach nur zum Verfeinern von Speisen. Sehen Sie sich unsere Rezepte an, um Inspirationen zu bekommen.

Chia-Pflanze selbst anbauen – so geht’s!

SIe wollen die Keimlinge nicht essen, sondern eine Chia-Pflanze wachsen lassen? Dann gehen Sie folgendermaßen vor:

Sobald die Samen eine Woche lang gekeimt wurden, können Sie in Töpfe gepflanzt werden. Die beste Zeit dafür ist übrigens der Frühling. Halten Sie die Erde feucht, vermeiden Sie aber Nässe, da die Samen darauf empfindlich reagieren und zum Faulen beginnen können. Sorgen Sie daher auch für einen guten Wasserablauf. Staunässe bekommt der Chia-Pflanze nicht gut.

Sie könnten die Samen übrigens auch zum Keimen bringen, in dem Sie die Chia-Samen in einem Topf knapp mit feuchter Erde bedecken. Die Erfolgsaussichten sind jedoch weitaus höher, wenn sie auf einem feuchten Teller zum Keimen gebracht werden, wie es soeben beschrieben wurde.

Der idealer Ort für Ihre Chia-Pflanze ist hell und warm. Die Pflanze kann auf das Fensterbrett, den Balkon oder in den Garten gestellt werden.

Auch karge und nährstoffarme Böden kann die Chia-Pflanze bewältigen, besser sind jedoch nährstoffreiche Böden. Nur Frost müssen sie unbedingt vermeiden.

Die Chia-Pflanze kann übrigens bis zu 2 Meter groß werden. Die Größe wird natürlich  durch die Topfgröße beschränkt.

Die Chia-Blüten werden sich an den Verzweigungen der Pflanze bilden. Je mehr Blüten sich bilden, desto mehr Samen können Sie später ernten. In der Regel beginnt die Blüte im Sommer, im Spätsommer bilden sich dann in den Blüten die Samen.

Pflücken Sie die Blüten und schütteln Sie die Samen aus. Sie können nun ihre ersten selbst gewonnenen Chia-Samen genießen.

Chia Pflanze kaufen

Zugegegeben, nicht jeder ist mit einem grünen Daumen geboren. Viele Leute besitzen viel mehr einen braunen Daumen. Klar, dass sich daher nicht jeder die Mühe machen will, die Pflanze selbst großzuziehen. Zuviel kann dabei schiefgehen und weitaus bequemer ist es natürlich, die ausgewachsene Pflanze zu kaufen.

Sie können daher bei Ihrem lokalen Blumenhändler fragen, ob er Chia-Pflanzen im Sortiment hat. Leider scheint es am Markt nicht sehr viel Angebot an fertigen Chia-Pflanzen zu geben. Auch online könnten wir keinen Shop finden, der Chia-Pflanzen im Sortiment hat.

Sollten wir mehr Informationen erhalten, geben wir Ihnen in diesem Artikel aber Bescheid.

Bilder der Chia-Pflanze

Coming Soon

Naturacereal Premium Chia Samen - Der online Bestseller

chia-samen-bestseller Chia-Samen von Naturacereal online kaufen