chia-samen (9 von 9)

Chiaöl – Das Öl aus der Chia-Same

Als Leser dieser Seite wissen Sie hoffentlich schon über die erstaunlichen gesundheitlichen Eigenschaften der Chia-Samen Bescheid. Aber auch Chiöl, das aus den Samen der Chiapflanze gewonnen wird, verfügt über ähnlich positive Eigenschaften.

Chiaöl ist eine farblose, durchsichtige, leicht nach Nuss riechende Flüssigkeit. Im folgenden gehen wir auf die Vor- und Nachteile des Öls im Vergleich zu den Samen ein.


Naturacereal Premium Chia Samen - Der online Bestseller

chia-samen-bestseller Chia-Samen von Naturacereal online kaufen
 

Chiaöl vs. Chiasamen?

Eine der Hauptgründe für die Benutzung von Chia-Samen-Öl ist die Geschmacksneutralität. Es ist praktisch geschmacklos. Nur eine sehr leichte nussige Duftnote kann manchmal festgestellt werden.

Dadurch kann das Öl praktisch in jedem Gericht verwendet werden, ohne dass es jemand auffallen würde. Sehr einfach kann es als Salatdressing oder in Smoothies eingesetzt werden. Die Samen schmecken ebenfalls nach nichts, sind aber auf den Speisen sichtbar. Gesundheitlich gesehen hat Chiaöl den Vorteil, dass es mehr Omega-3-Fettsäure enthält als die Samen.

Außerdem enthält es kein Cholesterin, Sodium und nur kleine Spuren an Transfetten. Die meisten Fette die es enthält sind mehrfach ungesättigten Fettsäuren (auch als Polyunsaturated fatty acids = PUFAs bezeichnet).

Das sind die schon eben erwähnten Omega-3-Fettsäuren, denen die folgenden positiven Eigenschaften zugeschrieben werden:

  1. Omega-3-Fettsäuren sind für eine gute Gesundheit essenziell. Sie kommen besonders im Gehirn konzentriert vor und sind daher auch für ein gutes Gedächtnis von großer Wichtigkeit. Omega-3-Mangel kann zu schlechten Gedächtnisleistungen, Depressionen, führen Langweile. Weitere Folgen dieses Mangels sind trockene Haut und schlechte Blut-Zirkulation. Wer unter den soeben genannten Symptomen leidet, mag daher von Chia-Samen-Öl in der Nahrung profitieren.
  2. Es gibt außerdem Hinweise, dass Omega-3-Fettsäuren Schutz gegen Herz-Kreislauf-Erkrankung Der Schutz beruht darauf, dass Omega-3-Fettsäuren Blutklümpchen und Entzündungen in den Arterien vermindern können.

Eine der Nachteile des Öls ist, dass es wie alle pflanzlichen Öle relativ viele Kalorien enthält. Wer das Öl zuviel konsumiert, könnte dadurch einige Kilos dazu gewinnen. Anders als die Samen enthält es keine Ballaststoffe und Kohlenhydrate, wodurch das Ernährungsprofil des Öls etwas limitierter ist, als das Profil der Samen.

Daher sollte man für eine ausgewogene Chia-Diät natürlich auch auf die Chia-Samen zurückgreifen. Trotzdem sollten Sie natürlich auch dem Öl eine Chance geben, alleine wegen der vielen Anwendungsmöglichkeiten.

Welches Chiaöl sollten sie kaufen?

Idealerweise wurde das Öl aus biologisch angebauten und kalt gepressten Chia-Samen gewonnen. Nach dem Kauf sollten Sie es kühl lagern und vor Sonneneinstrahlung schützen. Wenn Sie die Nährstoffe des Öls nicht zerstören wollen, ist es ratsam, es nicht zu erhitzen.


Naturacereal Premium Chia Samen - Der online Bestseller

chia-samen-bestseller Chia-Samen von Naturacereal online kaufen
 

Richtig gelagert hat das Öl eine Haltbarkeitszeit von bis zu 2 Jahren. Danach kann man es noch immer verwenden, es ist jedoch in der Regel ein deutlicher Qualitätsverlust feststellbar.

Wie wird das Chiaöl gewonnen?

Es wird aus den Samen der Chiapflanze gepresst oder mithilfe von Kohlenstoffdioxid extrahiert. Es ist in einer Konzentration von ungefähr 40% in den Samen enthalten.

In welchen Bereichen wird Chiöl noch angewendet.

Neben der Verwendung als Öl für die Zubereitung von Speisen, wird Chiaöl in Mexiko auch für Lackmalerei verwendet. Dort wird es vor allem wegen seiner transparenten und beständigen Eigenschaften geschätzt. Die Antioxidantien des Öls verhindern außerdem das Vergilben des Lacks, wodurch es ein hervorragendes natürliches Schutzmittel für Lackfarben ist.

Foto © Philipp Alexander

Das Chia-Kochbuch: 29 Rezepte mit dem Superfood

Kochbuch Die besten Chia-Samen-Rezepte